Adventsingen

21. Miesbacher Adventsingen

Termin: Samstag, 08.12.2018, 19:30 Uhr Waitzinger Keller – Kulturzentrum
Ort: Waitzinger Keller – Kulturzentrum Miesbach,
Schlierseer Str. 16, 83714 Miesbach

Mitwirkende:
Bläser Quintett der Gaissacher Blasmusik
Flintsbacher Saitenbläser
`s Buacheckerl Gitarrentrio
4-Klee-Musig mit Afelder Dreigsang aus der Wildschönau.
Frauengesang Pomp-A-Dur aus Ortenburg in Niederbayern.
Adventsspiel „Und sie machten sich auf den Weg…“ unter Leitung von Regina Weber-Toepel.

Gesamtleitung: Hans Erler

Preis: 15 – 28 EUR

Veranstalter: Heimat- und Volkstracht-Erhaltungsverein Miesbach e.V.
Schlierseer Str. 10, 83714 Miesbach, www.trachtenverein-miesbach.org
1. Vorstand Klaus Beer, Telefon: 0179/ 2192523

Kartenvorverkauf:
Waitzinger Keller-Kulturzentrum Miesbach Schlierseer Straße 16 83714 Miesbach Tel.: 08025 7000-0 Fax: 08025 7000-11 E-Mail: ticket@waitzinger-keller.de oder: info@waitzinger-keller.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 09:00 bis 16:00 Uhr & Samstag 09:00 bis 13:00 Uhr
Online-Ticket: www.muenchenticket.de und bei www.eventim.de

Gruppenbeschreibungen:

`S Buacheckerl Gitarrentrio
… hat sich aus drei jungen Musikanten aus dem Chiemgau zusammengefunden.
Der Beginn war mit Elisabeth Bachmayer (22) und Elisabeth Daxenberger (22), die bereits von 2007 bis 2009 im Gitarrenduo spielten. Sebastian Döpper (23) kam dann, wie es bei den Musikanten meistens so ist, durch Zufall dazu.
Genau dahoam sind wir in Bergen, Traundorf (bei Siegsdorf) und Höpfling (bei Siegsdorf).
Unseren Namen haben wir vom Buacheckerl (Baumfrucht) abgeleitet, es hat nämlich drei Ecken und drei Kanten und wir sind drei Musikanten mit denselben.
Bei kirchlichen Anlässen, Weihnachtsfeiern, Adventsingen, Hoagart`n oder Wettbewerben wie dem Wasserburger Löwen, durften wir unser Können bereits unter Beweis stellen. Beim alpenländischen Volksmusikwettbewerb in Innsbruck wurden wir 2014 mit dem höchsten Prädikat „Auszeichnung mit Auftritt“ geehrt.
Das alles haben wir einem sehr guten Lehrer (Peter Reiter) zu verdanken, der uns mit seiner bestimmenden, aber netten Art zu dem geformt hat, was wir heute sind. Ihm verdanken wir zum großen Teil unser musikalisches Wissen und durch seine fordernde Art unser Können.
Wir spielen viele schöne und anspruchsvolle Stücke bayrischer Volksmusik und der frühen Klassik. Die Musik macht und Dreien sehr viel Freude und es erfüllt uns mit viel Stolz, wenn wir von unseren Zuhörern mit Applaus oder mit einem „guat habt`s gspuit“ belohnt werden.
Mit dem Vorleben von Bodenständigkeit, Brauchtum und Tradition, sowie echter Volksmusik durch unsere Eltern, wuchsen wir ganz selbstverständlich damit auf.
De zowa Liesl`n und da Wasde

4-Klee-Musig
Traditionelle Alpenländische Volksmusikgruppe aus der Wildschönau. Seit mittlerweile 10 Jahren musizieren Sabrina Haas (Kontrabass/Gitarre/Gesang), Viktoria Haas (Hackbrett/Gesang), Christina Holaus (Geige/Zither/Gesang), Teresa Klingler (Harfe/Gesang), allesamt aus der Wildschönau zusammen und empfanden es nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich als ein großes Glück, dass sie sich kennengelernt haben. Daher kommt auch der Name „4kleemusig“. Neben einigen Erfolgen, die sie erzielen konnten (Auszeichnung beim AVMW 2010, Auftritt bei der liabstn Weihnachtsweis, Klingendes Österreich), freut es sie immer besonders, wenn sie anderen mit ihrer Musik Freude bereiten können!

Der Afelder Dreigesang
Der “Afelder Dreigesang” aus der Wildschönau mit Sabrina Haas (Auffach), Franziska Eberl (Oberau) und Mathias Steiner (Oberau), die mit ihrem brillanten Gesang schon zu den ganz großen in der Volksmusik zählen. Seit Feb. 2014 singen sie gemeinsam geistliche und weltliche Volkslieder. 2018 gewannen sie beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb den “Herma Haselsteiner-Preis”. Großen Wert bei diesem Wettbewerb legt man auf allerhöchste musikalische Perfektion, sowie die immer feiner werdende technischen Feinheiten.

Pomp-A-Dur Frauengsang
Wir, Pomp-A-Dur, sind eine Frauengesangsgruppe, die seit Februar 2005 zusammen musiziert. Wir lieben die echte Volksmusik und singen a capella oder mit instrumentaler Begleitung. Unseren ersten öffentlichen Auftitt hatten wir im Rahmen eines Passionssingens am 15.03.2005 in der Pfarrkirche St. Vitus in Unteriglbach. Sowohl Lieder zur gesanglichen Umrahmung von kirchlichen Anlässen wie Hochzeiten, Taufen oder Beerdigungen gehören zu unserem Repertoire, als auch lustige Couplets, die wir oft im Rahmen von Musikantenstammtischen zum Besten geben.

Flintsbacher Seitenbläser
Die Flintsbacher Seitenbläser waren auch schon 2016 beim Miesbacher Adventssingen dabei.

 

 

 

Bläserquintett der Gaissacher Blasmusik
Das Bläser Quintett der Musikkapelle Gaißach spielt jährlich 2 x am Tölzer Christkindlmark und beim Adventsingen in der örtlichen Pfarrkirche St. Michael, Gaißach.
Die „Goaßara Musi“ (Musikkapelle Gaißach), gegründet 1911, besteht seit einigen Jahren stets aus ca. 50 Mitgliedern.
Die Begleitung der Gemeindefest, Jubiläumsfeiern, Hochzeiten oder das Ausrücken mit der Gebirgsschützenkompanie belegen mehrheitlich die Termine im Vereinsjahr.
Im Durchschnitt der letzten 5 Jahre kommen sie im Vereinsjahr auf
ca. 50 Verrichtungen und nebenbei 40 Proben.